Ausstellung "Die barrierefreie Gemeinde"

vom 07. Juni 2018 – 01. Juli 2018 im Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

ich möchte Sie heute auf eine sehr interessante Ausstellung im Rathaus aufmerksam machen, die ein sehr wichtiges Thema aufgreift und über Möglichkeiten in Sachen Barrierefreiheit informiert. Diese Wanderausstellung des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration möchte Hilfe zur Aufklärung in Sachen Inklusion und Barrierefreiheit geben.

Wie fühlt man sich, wenn man sich nur eingeschränkt bewegen kann? Oder wenn das Sehvermögen sehr stark eingeschränkt ist.
Wenn man diese „Einschränkungen" nicht hat, denkt man nicht darüber nach, wie es sein muss, sich frei und eigenständig am Leben zu beteiligen, aber wichtig ist doch, die Augen nicht davor zu verschließen.

Bei dieser Ausstellung wird es Infowände geben, die einem helfen, solche Probleme besser zu verstehen. Das Ziel sollte doch heutzutage sein, dass es selbstverständlich ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung sich gegenseitig respektieren und unterstützen und ein Zusammenleben selbstverständlich ist.
Gerade für Menschen mit Behinderung ist ein intaktes soziales Umfeld wichtig und auch der freie Zugang zu öffentlichen Gebäuden spielt hierbei eine große Rolle und wird von uns sehr ernst genommen. Hier seien nur der Umbau der Schulstraße mit abgesenkten Bordsteinen, die Baiersdorfer Straße, der Umbau des Rathausplatzes oder der Umbau der Schulturnhalle, welcher auch auf Barrierefreiheit setzt, genannt.

Die Gemeinde Röttenbach setzt sich schon länger mit diesem Thema auseinander und der Behindertenbeauftragte Hans Götz ist hier der richtige Ansprechpartner. Er wird bei allen neuen Planungsprojekten von der Gemeinde hinzugezogen, damit man künftig alles macht, um Menschen mit Behinderung ein Leben in unserer Gemeinde so leicht wie möglich zu machen und Stück für Stück das Ziel einer barrierefreien Gemeinde erreicht.

Am 07. Juni 2018, 19.00 Uhr findet die Ausstellungseröffnung im Rathaus statt und wir würden uns freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit nutzen würden sich diese Ausstellung anzusehen.

Herzlichst
Ihr Ludwig Wahl         
Erster Bürgermeister

Hans Götz
Behindertenbeauftragter

Harald Rotschka  
Arbeitskreis Barrierefrei 2030

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird. Den Browser jetzt aktualisieren!

×