Trockenheit und tropische Temperaturen – Aktuelle Informationen zur Wasserversorgung in Röttenbach

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

aufgrund der aktuellen Wetterlage haben uns viele Anfragen von besorgten Bürgern bezüglich der ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser erreicht. Vor zu wenig Wasser während der Hitzetage muss sich zum aktuellen Zeitpunkt niemand im Versorgungsgebiet fürchten.

Unser Verband ist auf die Hitzewelle vorbereitet – die Wasserversorgung steht seit dem Jahr 2013 mit den Brunnenfeldern ALT (Hemhofen) und NEU (Markwald) sowie mit dem Wasserbezug von der Gemeinde Adelsdorf auf drei unabhängigen Standbeinen. Neben den täglichen Festmengen hält unser Nachbarversorger weitere Optionsmengen bereit, die im Bedarfsfall durch den Verband abgerufen werden können.

Über das Jahr gesehen werden durchschnittlich rund 1500 Kubikmeter Wasser pro Tag verbraucht. 

Im vergangenen Monat Juni, in dem ähnlich heiße Tagestemperaturen zu verzeichnen waren wie jetzt im Juli, wurden im Versorgungsgebiet durchschnittlich 1800 Kubikmeter Wasser an die Bürger abgegeben. In den Sommermonaten Juli und August des vergangenen Jahres 2018 waren es ca. 2000 Kubikmeter pro Tag. 

 

Damit liegen wir aktuell noch unter dem Durchschnittsverbrauch der Sommermonate von 2018.
Damals gab es keine Probleme mit der Wasserversorgung und auch dieses Jahr haben wir uns gut auf die Wetterlage eingestellt.

Dennoch möchte ich Sie bitten, die kostbare Ressource Trinkwasser nicht zu verschwenden.

Vielen Dank!

Herzliche Grüße

Ihr Ludwig Wahl
Erster Bürgermeister

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird. Den Browser jetzt aktualisieren!

×