Pflanzung Baum des Jahres

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am Dienstag der Baum des Jahres in Röttenbach gepflanzt.
Jedes Jahr wird mit Hilfe des Gartenbauvereines Röttenbach eine passende Stelle zum Bepflanzen im Ortsgebiet ausgesucht und dieses Jahr entschied man sich für eine Stelle Richtung Verlängerung des Wallweges, in der Nähe der Weiherketten, am sogenannten „Neuen See".

Der Baum, eine Edelkastanie (auch Esskastanie genannt) braucht viel Sonne und kommt mit Trockenheit gut klar. Gerade in diesem Jahr also die besten Voraussetzungen, damit das Bäumchen wachsen kann. Bei idealen Bedingungen wird der Baum bis zu 30 Meter hoch und der Stamm bis zu zwei Meter dick. Die Baumart kann bis zu 500 Jahre alt werden, die ersten Früchte – die essbaren Maronen – trägt der Baum allerdings erst mit 25 Jahren.

Mit Hilfe des gemeindlichen Bauhofes konnten der Gartenbauverein Röttenbach, die Delegation des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt und Bürgermeister Ludwig Wahl das Bäumchen an seinem neuen Bestimmungsort einpflanzen.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird. Den Browser jetzt aktualisieren!

×